Corona-Infos

23.11.2020

Liebe Eltern der ASS,

heute wurden wir im Rahmen einer Schulmail darüber informiert, dass an den Schulen in NRW am 21. und 22. Dezember unterrichtsfrei sein wird.

In der Schulmail heißt es:
In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.“

An diesen beiden unterrichtsfreien Tagen findet vormittags in der Schule eine Notbetreuung durch die Lehrkräfte statt. Ab mittags übernimmt die OGS die Betreuung. Sollten Sie Bedarf haben, melden Sie Ihr Kind bitte bis spätestens Dienstag, 01.12.20 mit dem beigefügten Formular über die Klassenleitung an. Sofern Sie einen Ausdruck des Formulars benötigen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Klassenleitung. Die Notbetreuung kann von allen Familien bei Bedarf in Anspruch genommen werden. Eine Bescheinigung des Arbeitsgebers ist nicht erforderlich. 

Viele Grüße
Tanja Barkey

Antragsformular Notbetreuung Weihnachten
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten
Adobe Acrobat Dokument 665.8 KB

06.11.2020

Eine Klasse der ASS ist bis zum 13.11.2020 unter Quarantäne gestellt. Am Montag werden alle Kinder der Klasse in der Olympiahalle durch das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf getestet.

02.11.2020

Liebe Eltern,

die Klasse 2a muss auch am Dienstag und Mittwoch zu Hause bleiben. Der Arbeitsplan und die Materialien werden heute verteilt.

Alle anderen Klassen dürfen weiterhin normal zur Schule kommen. 

Die Sporthallen wurden nun auch für den Schulsport gesperrt. Die Kolleginnen entscheiden wetterabhängig, ob sie draußen Bewegungsangebote anbieten oder ob eine Alternative im Klassenraum unternommen wird. Es wäre hilfreich, wenn die Kinder an den Tagen, an denen Sport/Schwimmen auf dem Stundenplan steht, mit sporttauglicher Kleidung (für draußen) bereits zur Schule kommen, da es keine Möglichkeit gibt, sich umzuziehen. 

Bleiben Sie alle gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Barkey

01.11.2020

Liebe Eltern,

an der Albert-Schweitzer-Schule sind die ersten Kinder in Quarantäne. Aufgrund eines positiv getesteten Kindes bleibt die Klasse 2a am Montag nach Absprache zwischen dem Amt für Schule, dem Ordnungsamt und mir zu Hause. Im Laufe des Tages werden die Eltern aus der Klasse 2a über das weitere Vorgehen informiert. Die anderen Klassen kommen ganz normal zur Schule und haben nach ihrem Stundenplan Unterricht.

Bleiben Sie alle gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Barkey

30.10.2020

Liebe Eltern der Albert-Schweitzer-Schule,

die Fortbildung am Mittwoch, 11.11.2020, wurde verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Daher haben alle Kinder Unterricht nach dem Stundenplan und die OGS bietet die regulären Zeiten zur Betreuung an.

Der Schwimmunterricht muss im November leider ausfallen. Die Olympiahalle ist aber weiterhin für den Sportunterricht geöffnet.

Leider steht Frau Specken zur Zeit nicht für den Unterricht zur Verfügung, daher kommt es in einigen Klassen noch einmal zu Veränderungen beim Stundenplan.

Heute haben wir Herrn Disterhöft leider an der Albert-Schweitzer-Schule verabschiedet. Er beginnt seine neue Stelle am Montag in Löhne. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende. Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Barkey

20.10.2020

Liebe Eltern,

da mich mehrere Anfragen erreicht haben, hier nach Rücksprache mit der Stadt Oelde einige Informationen.

Nach heutigem Stand beginnt am Montag die Schule ganz regulär wie bereits vor den Herbstferien. Die Stadt Oelde hat auch die Olympiahalle geprüft und für den Schulsport freigegeben. Daher findet der Sportunterricht nach den Ferien in der Sporthalle statt. Da sich aber Änderungen in den Belegungszeiten ergeben haben, kann es zu Veränderungen im Stundenplan kommen. Dies teilen Ihnen die Klassenlehrerinnen mit. Die Schwimmklassen können ebenfalls ins Hallenbad gehen. Wie Sie der Presse allerdings entnommen haben, soll noch eine Schulmail aus dem Ministerium folgen. Wenn sich daraus Änderungen ergeben, melde ich mich noch einmal bei Ihnen. Denken Sie bitte an die warme Weste, Fleecejacke oder Softshell-Jacke, die wegen des Lüftens in der Klasse verbleiben kann.

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Ferienwoche.

 

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Barkey

13.10.2020

Liebe Eltern der Albert-Schweitzer-Schule,

die kalte Jahreszeit beginnt und durch die Pandemieentwicklung sind wir angehalten die Klassenräume regelmäßig zu lüften. Dies bedeutet, dass alle 20 Minuten stoßgelüftet wird, Zugluft entsteht und die Temperatur im Klassenraum sinkt.

Daher möchten wir Sie bitten, Ihrem Kind eine warme Weste, Fleecejacke oder Softshell-Jacke zum Verbleib in der Klasse mitzugeben, damit sich Ihr Kind bei Bedarf wärmer anziehen kann.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Kommen Sie und Ihre Familien gesund aus den Herbstferien zurück!

 

Mit freundlichen Grüßen

 Jutta Buchmann

-Sekretariat-

02.10.2020

Liebe Eltern,

am 30.09.2020 gab es eine neue Schulmail. Diese betrifft auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Klassenräumen.

Auszug aus der Mail:

"Ab dem 01. Oktober 2020 gilt danach für die Kinder innerhalb ihres Klassenverbandes im Unterrichtsraum keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mehr. Dies bedeutet, dass sie im Klassenraum auch dann, wenn sie im Rahmen der Unterrichtsgestaltung ihren Sitzplatz verlassen, nicht mehr zwingend die Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. Sobald der Klassenraum verlassen wird, ist auch in der Primarstufe wie bisher die Mund- Nasen- Beckung zu tragen."

Die Oelder Grundschulleitungen haben sich darauf verständigt, dass in Anbetracht der Pandemieentwicklung weiterhin das Tragen (wie bisher gehandhabt) empfohlen wird.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

 

Viele Grüße

Tanja Barkey

01.09.2020

Liebe Eltern!

Gestern Abend sind wir vom Ministerium über den weiteren Umgang mit der Mund-Nase-Bedeckung informiert worden: Für die Grundschulen ändert sich nichts ab dem heutigen Tag. Hier ein Auszug aus der Email: Die Coronabetreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen. Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Daraus folgt zugleich, dass Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie - vor, während oder nach dem Unterricht - ihre Sitzplätze verlassen. Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen. Wir bitten Sie, diese unveränderte Regelung mit Ihren Kindern zu besprechen.